Stone Island

Technologie und Handwerkskunst, Funktionalität und Ästhetik, Innovation und Tradition – das sind die Gegen- sätze mit denen uns ‚Stone Island‘ anzieht. 2013 machte sich ‚die form‘ auf den Weg nach Italien, um der Faszination von ‚Stone Island‘ auf den Grund zu gehen. In der Manufaktur in Ravarino, befinden sich alle Arbeitsschritte – von der Entwicklung bis zur Produkti- on – unter einem Dach. „Das ist der Traum eines jeden Designers“, erlärt Carlo Rivetti, der Inhaber und Creative Director. „Der Designer kann direkt in der Produktion testen, ob seine Ideen umsetzbar sind.“ Bei der Entwicklung neuer Produkte spielt das Färben eine herausragende Rolle: jede einzelne Farbe wird im La- bor selbst hergestellt – über 60.000 sind es bisher. Und Carlo Rivetti und sein Team experimentieren ständig an neuen Farbzusammensetzungen. Im Farblabor fühle er sich heimisch – diese Waage habe er auch in seiner Kü- che, schmunzelt Rivetti. Alle Ergebnisse der Versuche werden von Hand protokol- liert und archiviert. Die Formeln werden bei der Produkti- on zur Hand genommen, denn für jedes Produkt wird die Farbe frisch hergestellt. Da beim Garment-Dye-Prozess im Ganzen gefärbt wird, müssen die Zutaten genauestens ab- gewogen werden. Nur so kann ein optimales Farbergebnis garantiert werden. Neben diesem Ergebnis müssen auch die Wascheigenschaften überprüft werden. Wie verhält sich ein Produkt beim wiederholten Waschen? Wie weit geht ein Stoff ein, wenn er bei 130 Grad gekocht wird? Das sind die Fragen mit denen sich die Qualitätskontrolle befasst, um ein Endprodukt zu schaffen, dass sich durch maximale Qualität auszeichnet. Ist die richtige Formel gefunden, wird ein Prototyp her- gestellt. Alle Prototypen einer Kollektion werden im Produkt-Department gesammelt und auf die Produktion vorbereitet. Schnittmuster für jeden Style und jede Kon- fektionsgröße müssen berechnet und hergestellt werden. Eine besondere Maschine, Rivetti nennt sie auch „the ma- gic eye“, ist dazu im Stande. Jeder Schnitt wird nur einmal gedruckt und bei Verwendung vernichtet. So kann kein Schnitt nachgeahmt werden. Im Gespräch mit Carlo Rivetti, im sonnendurchfluteten Garten, berichtet er, was ‚Stone Island‘ so einzigartig macht: es ist die Menschlichkeit, die hinter ‚Stone Island‘ steckt. In Anekdoten schwärmt er von Stone Island-Fans, zu denen er persönlichen Kontakt pflegt und stellt klar: „wir nutzen neueste Technologien und Maschinen, aber die Maschinen helfen unseren Köpfen – nicht andersrum.“

 
Zeige 1 bis 16 (von insgesamt 16 Artikeln)